weitere Infos

Die WBG Zertifizierung ist ein Qualitätssiegel, das nur aufgrund ausreichender Ausbildungs- , Kenntnis- und Weiterbildungsnachweise erteilt wird. Die Zertifizierung kann bei gravierenden Verstößen entzogen werden. Als Weiterbildungsnachweis genügt für Mitglieder des WBG die Teilnahme an einer der jährlich stattfindenden kostenfreien Symposien der Verbandsschulen.

Folgende der unten angegebenen Anforderungen müssen zur Erlangung der Zertifizierung erfüllt sein und folgende Kosten fallen an:

  1. Registrierung: kostenfrei, damit Sie eine ID für das gesamte Prüfungsverfahren bekommen.
  2. Verbandsmitgliedschaft
  3. Unterlagenprüfung hinsichtlich der Ausbildung zu einem der vom WBG anerkannten Berufe und Methoden: kostenfrei
  4. Themenfestlegung (Facharbeit), Prüfung und Bewertung 77€
  5. Bestandene Multiple Choice Prüfung, von 28 Fragen müssen 19 richtig beantwortet werden, Kosten: 50.- Euro plus 20.- Euro Prüfungsaufsicht, insgesamt 70.- Euro.

Mit dem Paracelsus Prüfungstrainer
können Sie sich auf die Multiple-Choice-Prüfung vorbereiten

Für die Multiple Choice Prüfung müssen Sie sich über den Button Zertifizierung einen Monat vor dem gewünschten Termin anmelden. Gesamtkosten der Zertifizierung: Euro 147.- Euro.

Die Punkte 4-5 sind innerhalb eines Jahres nach Registrierung zu erbringen.

Anforderungen der WBG-Zertifizierung hinsichtlich der Facharbeit:
Bei der Facharbeit handelt es sich um eine Arbeit über ein von Ihnen gewähltes Thema aus Ihrem Berufs- bzw. Interessenschwerpunkt, in dem Sie Ihre Kenntnisse reflektieren. Bei mangelhafter Bewertung der Facharbeit kann diese mit gleichem Thema 3 Monate später erneut vorgelegt werden. (Gebühr für Nachbewertung:50.- Euro) Wird die Arbeit auch im zweiten Anlauf mit mangelhaft bewertet, kann eine neue Arbeit beantragt werden, jedoch mit voller Gebührenpflicht.

Bearbeitungshinweise: (Wie ist der Ablauf bei einer Facharbeit?)
Sie machen einen Vorschlag, über welches Thema Sie schreiben wollen. Wir prüfen Ihren Vorschlag und geben per EMail unser Einverständnis oder schlagen Ihnen noch Veränderungen vor. Ab Eingang unserer Mail bei Ihnen, haben Sie vier Wochen Zeit für die Anfertigung Ihrer Facharbeit. Dabei kommt es uns insbesondere auf folgende Punkte an:

Bearbeitungshinweise für die schriftliche Arbeit:
Wir sind nicht interessiert an reinen „Literaturarbeiten“, bei denen ein bestimmtes Thema nur theoretisch abgehandelt wird. Vielmehr wollen wir durch Ihren Bericht kennenlernen, wie Sie sich ein bestimmtes Praxisfeld erschlossen und welche persönlichen und fachlichen Erfahrungen Sie dabei gesammelt haben. Dazu ist es dienlich, wenn Sie die Klientel, mit der Sie gearbeitet haben, genauer beschreiben. Selbstverständnlich erwarten wir soviel Systematik und Anschaulichkeit, dass wir Ihren Ansatz Ihrer Arbeit und Ihres Themas gut nachvollziehen können. Dabei bewerten wir nicht die Verwendung eines bestimmten methodischen Ansatzes; wir sind vielmehr offen geade für neue und unkonventionelle Arbeitsweisen.

Der Umfang Ihrer Ausarbeitung sollte ohne Gliederung und Literaturverzeichnis mindestens zwischen 20 und maximal 25 DIN A 4 Seiten (computerschriftlich – Schriftgrad 12) betragen. Längere Facharbeiten können leider nicht mehr akzeptiert werden. Zusätzlich zur schriftlichen Bearbeitung machen Sie bitte unbedingt noch Angaben über die von Ihnen hinzugezogenen Literatur bei der Anfertigung Ihres Arbeit. Bitte geben Sie am Ende der Arbeit folgende Versicherung ab: "Ich habe diese Prüfungsarbeit selbständig und ohne fremde Hilfe und nur unter Hinzuziehen der angegebenen Quellen angefertigt. Die Arbeit darf im Internet auf der Homepage des Verbandes unter Namensnennung (nicht) veröffentlicht werden.“ (je nach Wunsch)

Die Arbeit muß binnen 4 Wochen nach Anmeldung des Themas als .PDF (Acrobat Reader) als Emailanhang an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden. Für die Korrektur der Facharbeit rechnen Sie bitte mit 2-4 Wochen.

 

Postanschrift ist:
Fachverband Wellness, Beauty und Gesundheit e.V.
z.H. Frau von den Driesch
Eichenstraße 10
82386 Huglfing

Bewertet wird:

  1. Formal: die Art und Weise der Darstellung: ist die Arbeit systematisch aufgebaut und gut gegliedert dargestellt?
  2. Inhaltlich: Ist das Thema ausreichend dargestellt? Sind genügend Fachinformationen hinzugezogen
  3. Intentional: welche Literatur wurde herangezogen? Ist allgemein zu erkennen, daß der Prüfling über ausreichendes Fachwissen verfügt? Wird die Fachterminologie beherrscht?

 

Stand 11/2012 WBG